Eine gute Adresse

Unter den Campern hat Steinheim einen guten Namen. Der Name der Stadt an Murr und Bottwar hat sich unter den Anhängern des mobilen Tourismus auf den Campingplätzen zwischen Hammerfest und Sizilien, zwischen französischer Atlantikküste und dem Schwarzen Meer längst herumgesprochen. Nicht nur wegen der beschaulichen Lage am Eingang des Weinparadieses Bottwartal, sondern vor allem auch wegen des guten Service der Firma Sigrist, die hier seit nunmehr achtzehn Jahren Wohnwagenabstellplätze anbietet.

Auf dem Gelände der ehemaligen Kiesgruben des Steinheimer Unternehmens bieten 3,5 Hektar ausreichend Platz für etwa 900 Wohnmobile und Wohnwagen. In Reih und Glied stehen sie hier aufgereiht und warten auf ihre Einsätze auf den Straßen Europas. Auf eingezäuntem Gelände weiß der Stellplatzmieter sein Gefährt hier sicher und gut aufgehoben. Ein eigener Schlüssel erlaubt jederzeit Zugang zum Stellplatz. Nicht nur Camper aus dem süddeutschen Raum nutzen die Möglichkeit, hier ihr rollendes Eigenheim sicher abzustellen - auch Campingfreunde aus dem hohen Norden, aus Hamburg und Berlin wissen die Wohnwagenabstellplätze Sigrist zu schätzen: Sie parken ihre mobilen Heime hier in Steinheim, um spritsparend ihre Wohnanhänger nicht durch die ganze Republik schleppen zu müssen und um sie beim nächsten Urlaub in den sonnigen Süden erst hier im Bottwartal an den Haken nehmen zu können. Ein empfehlenswerter Service, den auch der ADAC in seinem Campingführer zu schätzen weiß und den Jürgen Sigrist, der junge Unternehmer in der vierten Generation des vordem aktiven Kiesabbauwerks, selbstverständlich auch über das weltweite Datennetz des Internet anbietet. Unter der Adresse www.wohnwagen-sigrist.de können nicht nur Informationen über den Wohnwagenservice sondern auch über das touristische Angebot Steinheims und des Bottwartals abgerufen werden. Nun setzt Jürgen Sigrist diesem Service gewissermaßen die Krone auf. Als "Tüpfelchen auf dem i" bietet er mit dem Bau eines neuen, großzügigen Bürogebäudes mit angeschlossenen Werkstatthallen einen Wohnwagen-Rundumservice, der auch dem durchreisenden Camper alle denkbaren Annehmlichkeiten bietet. Ein hauseigener Waschplatz mit großer Arbeitsbühne ist ebenso vorhanden wie eine umweltgerechte Anlage zur Frischwasserversorgung sowie zur Entsorgung der Abwasser- und Fäkaltanks. In den Werkstatthallen, die an die Firma premio Reifen-Service vermietet sind, können darüber hinaus Reifenwechsel, kleinere Reparaturen, Gasprüfungen und TÜV-Abnahmen durchgeführt werden. Im gemütlich eingerichteten, lichtdurchfluteten Aufenthaltsraum im neuen Gebäude kann der mobile Tourist bei einer Tasse Kaffee oder Erfrischungsgetränken auf die Durchführung der notwendigen Servicearbeiten an seinem Gespann warten. Und er kann hier auch noch einen kleinen Rückblick auf die Geschichte der Menschheit tun: Waren es doch die Sigrist'schen Kiesgruben, in denen die "First lady" der Menschheitsgeschichte gefunden wurde. Neben einem imposanten Photo des Steinheimer Urmenschenschädels sind auch ein plastisches 1:1-Modell der Fundsituation sowie diverse Fundstücke aus grauer Vorzeit in den Vitrinen zu sehen. "Uns kam es bei der Planung der Neukonzeption unserer Wohnwagenabstellplätze darauf an, unseren Kunden neben dem erweiterten Service im technischen Bereich auch einen gewissen Wohlfühlservice zu bieten", so Jürgen Sigrist, der dieses schlüssige Dienstleistungskonzept gemeinsam mit seinem Vater Walter Sigrist plante. Walter Sigrist, im Herbst 2001 einer schweren Krankheit erlegen, hätte seine Freude an dem jetzt vollendeten Projekt. Es reiht sich ein in die Tradition des schwäbischen Unternehmens: Mut, Wägen und Wagen, Vorausschauen und Handeln, das Machbare mit dem wirtschaftlich Sinnvollen in Einklang bringen, das waren und sind die Maximen der Sigrist'schen Familien- und Firmentradition. Tradition und Innovation.

 

Download Flyer "Zwischen Nordkap und Sizilien"